Laktatstufentest

Ergometertest • Laufbandtest • Feldtest

Bei einem Stufentest wird mit niedriger Belastungsintensität begonnen und in konstanten Intervallen um einen festgelegten Wert gesteigert bis zur Ausbelastung (zur Erschöpfung).

Während des Tests wird am Ende der jeweiligen Belastungsstufe Lactat am Ohrläppchen entnommen und die Herzfrequenz notiert.

Geräte

  • Laufband, Ergometer (med. zugelassene Geräte)
  • bei Feldtest – Pacer, Stoppuhr
  • Herzfrequenzmesssystem
  • Lactatmessgerät
  • Auswertungssoftware

Vorbereitung für den Sportler:

  • Absolute Gesundheit (sportmedizinischen Check durchführen lassen)
  • Kein Glykogen - entleerendes Training in den letzten 48 Stunden vor dem Test
  • Auf kohlenhydratreiche Ernährung in den letzten drei Tagen vor dem Test achten
  • Verzicht auf Kaffee- und Teegenuss vor dem Test (erhöht die Herzfrequenz)
  • Optimale Umgebungstemperatur
  • Einverständniserklärung

Beispiele

Ergometertest
  • Stufendauer mind. 3 min besser 5 min pro Stufe Steigerung der Belastung um konstante Watthöhe.
    Anfang z.B 25 Watt / 50 Watt (Anfänger) | 75 Watt / 100 Watt  (Fortgeschrittene)
  • Watt pro Kilogramm Körpergewicht, hier wird das Körpergewicht auf die Leistungsfähigkeit bezogen. Es fällt daher leicht neben den absoluten Werten auch das relative Tretvermögen zu charakterisieren.
  • Niedrige Werte sind alle ermittelten Werte von Untrainierten bis 2 W/kg.
  • Durchschnittlich trainierte weisen Werte von 2.0 bis 3.5 W/kg auf.
Laufbandtest
  • Stufendauer mindestens 3 Minuten, besser 5 Minuten, dann wird für 30 Sekunden das Laufband angehalten, um Lactat zu bestimmen.
  • Steigerung der Geschwindigkeit um 2 km/h
  • Anfang z.B 4 km/h - 6 km/h (Anfänger)
  • 8 km/h – 9 km/h (Fortgeschrittene)
Feldtest
  • 2000 m Lauf mit konstanter Geschwindigkeit (= 1 Stufe) Information über das exakte Tempo gibt ein akustisches Signal, welches alle 100 m ertönt. Es wird pro Stufe die Geschwindigkeit um 0,5 m pro Sekunde gesteigert.
  • Anfang z.B 2,0 -3 m/s (7,2 km/h)
  • Feldstufentest ist ein Outdoor- Test, der auf dem Sportplatz oder auf einer anderen flachen, abgemessenen Strecke durchgeführt wird. Der Sportler muss pro Stufe 2000 m zurücklegen und hat zwischen den Belastungsstufen 1 min. Pause, damit die Bestimmung des Lactatwertes erfolgen kann. Die Zeitangaben müssen eingehalten werden. Die Auswertung der Testergebnisse ist davon unmittelbar abhängig. Bodenverhältnisse und Witterungsbedingungen beachten.

Grafische Darstellung

Ist der Stufentest unter optimalen Bedingungen durchgeführt worden, werden die gemessenen Parameter in Beziehung mit einander gesetzt.

  • Herzfrequenz/ Puls
  • Lactatwerte
  • Belastungsintensität (Watt/ m/s)

Mit Hilfe einer Leistungsdiagnostik-Software werden die Parameter graphisch dargestellt und ausgewertet.

Die individuelle anaerobe Schwelle wird ermittelt, die IANS kennzeichnet die Zunahme von Lactatkonzentration und Herzfrequenz bei steigender Belastungsintensität.
Die Höhe des Lactatwertes korreliert dabei mit dem individuellen Trainingszustand.

Der Bereich, an dem Lactatbildung und Laktateliminierung gerade noch im Gleichgewicht stehen, wird als aerob - anaerobe Schwelle bezeichnet.

Grafische Darstellung des Laktatstufentest - GEMAR Celle

© GEMAR International Services GmbH, 2015 - Messgeräte und Software für Laktatmessung und Leistungsdiagnostik.